reboot – Engagement für geflüchtete Männer!


Im September 2018 wurde der Startschuss für das Projekt „Reboot“ gegeben. Bei diesem Projekt handelt es sich um den Aufbau eines ehrenamtlichen UnterstützerInnenkreises für die geflüchteten Männer, die in der Ziegelbrennerstraße in Bad-Cannstatt wohnhaft sind.

Diese Männer sind aufgrund spezifischer Unterstützungsbedarfe (Suchtabhängigkeit, Gewaltproblematik, Straffälligkeit) in dieser Unterkunft untergebracht, um dort gezielt gefördert zu werden. Diese Bedarfe ergeben sich, wie so oft, aus ungünstigen Umständen in Vergangenheit und / oder Gegenwart. Für diesen Personenkreis ist der Kontakt zu Einheimischen und eine gute Anbindung an den Sozialraum besonders wichtig. Daher hat der  AGDW e.V.  gemeinsam mit der  Koordinierungsstelle für Bürgerschaftliches Engagement in der Flüchtlingsarbeit  des Sozialamtes ein Projekt initiiert.

Gesucht werden BürgerInnen aus Stuttgart und Umgebung, die sich vom Hintergrund dieser Männer und den Vorurteilen nicht daran hindern lassen, die Begegnung mit diesen zu suchen, sie zu unterstützen, Zeit zu schenken, um ihnen ein Leben in Würde und Integration zu ermöglichen. Die Bandbreite der Möglichkeiten, wie unterstützt werden kann, reicht von Begleitungen zu Terminen über das Angebot eines offenen Männercafés im Haus bis hin zur Mitnahme eines Geflüchteten zu einem Verein. Darüber hinaus sind wir offen für alle weiteren Ideen. Der Kreativität und dem Engagement sollen keine Grenzen gesetzt sein!

Wenn die obigen Zeilen Sie angesprochen haben oder Sie mehr Informationen möchten, melden Sie sich gerne bei uns:

Daniel Pfanz (Sozialdienst und Heimleitung)
E-Mail: daniel.pfanz@agdw.de   
Tel.:      0711 / 259 635 – 56
Julian Vetter (Sozialdienst und Heimleitung)
E-Mail: julian.vetter@agdw.de   
Tel.:      0711 / 259 635 – 52

Wir freuen uns auf Sie!