Recht auf Zukunft

 

„Recht auf Zukunft“ ist ein stadtteilbezogenes Projekt der  AGDW  im Stadtbezirk Stuttgart-Wangen mit dem Ziel, die Partizipation von Kindern, Jugendlichen und deren Eltern am Gemeinwesen zu fördern.

Ausgehend vom aktuellen Bedarf im Stadtbezirk liegt der Schwerpunkt auf der Unterstützung neu bzw. in jüngerer Zeit zugereister Familien mit Kindern und Jugendlichen ab 6 Jahren, vornehmlich  aus Bulgarien und Rumänien.

Teilziele:

  • Verbesserung der Orientierung der Familien im Stadtteil (bzw. in Stuttgart).
  • Ermöglichung eines schnelleren und besseren Zugangs zu bestehenden Angeboten für Kinder, Jugendliche und deren Eltern, um eine Veränderung der Alltags- und Erziehungskompetenz zu erreichen.
  • Sicherstellung des regelmäßigen Schulbesuchs der schulpflichtigen Kinder und Jugendlichen.
  • Förderung der Begegnung und des Austausches der zugezogenen Kinder und Jugendlichen mit gleichaltrigen einheimischen Kindern und Jugendlichen.
    Schaffung von Begegnungsmöglichkeiten – in Kooperation mit dem örtlichen Jugendhaus.
  • Durchbrechung der vorhandenen sozialen Isolation.
  • Gewinnung und Qualifizierung ehrenamtlicher Mentoren für diese Zielgruppe.
  • Abbau von Vorbehalten der Zuwanderer gegenüber Institutionen wie Jugendamt und Schule.
  • Förderung eines vorurteilbewussten Umgangs mit der Thematik, um eine gegenseitige Akzeptanz mit den Menschen in der Nachbarschaft  zu erreichen und so eine Eskalation von auftretenden Konflikten zu vermeiden.

Projektlaufzeit: 3 Jahre, von November 2013 bis Oktober 2016.

Förderung durch den
Projektmittelfonds „Zukunft der Jugend“ der Landeshauptstadt Stuttgart


Kontakt:

Gisela Küllmer
Telefon:  0711/ 22 01 29 20
E-Mail: gisela.kuellmer@agdw.de